Ausflug auf den Erdbeerhof Karls im Juli

25. September 2015 vom CASA REHA Seniorenpflegeheim Am Wiesengrund

Am Donnerstag, den 02.07.2015 um 10:30 Uhr ging es los mit unserem Aus-flug zum Erdbeerhof nach Wustermark. Das sogenannte Erlebnisdorf bietet so allerhand: Gastronomie, Bauern-markt, ein großes Freigelände mit Tieren, eine Ausstellung mit Sandskulpturen, um nur das Wichtigste zu nennen. Alles ist ganz auf Familien und Kinder ausgerichtet, aber auch wir hatten unseren Spaß.

Nach kurzer Fahrt ging es erst einmal in die riesengroße Scheune zur Gastronomie. Dieses Bauwerk steht auf einer Grundfläche so groß wie ein Fußballfeld! Hier kann man nicht nur essen,

sondern auch verschiedene Produkte erwerben: etliche Spezereien für den Gaumen, aber auch jede Menge Kitsch und Nippes für daheim.

Wir nahmen erst einmal ein Getränk zu uns, denn es war schon um 10.45 Uhr sehr heiß.

Da es zum Mittagessen noch etwas zu früh war, beschloss die Gruppe sich zu trennen.

Einige nutzten die Zeit, um das Gelände zu erkunden. Andere blieben erst einmal sitzen und ließen alles auf sich wirken. So fielen uns die vielen Kaffeekannen auf, die rundum in beträchtlicher Höhe z.B. in den Giebeln auf Regalen aufgereiht waren. Ein später entdecktes Schild wies auf die genaue Zahl hin:

Sage und schreibe 12 390 Kannen sind dort zu sehen, 2012 ein Weltrekord.

Während die Spaziergänger noch unterwegs waren, aßen die anderen schon mal eine Kleinigkeit. Es war ein Buffet mit warmen Speisen aufgebaut. Dort gab es z.B. Würstchen, Schnitzel oder Backfisch. Dazu wählte man verschiedene Beilagen, von Bratkartoffeln über Pilze oder Ge-müse bis zu Pommes Frites.

Nach und nach trudelten die Spaziergänger ein und berichteten von dem was sie gesehen hatten. Frau M. war besonders von der Ausstellung der Sandskulpturen angetan. Hier waren insbesondere afrikanische Tiere teil-weise in Überlebensgröße eindrucksvoll dargestellt.

Nun waren auch die anderen hungrig und aßen eine Kleinigkeit, während man sich angeregt unterhielt.

Es schmeckte den meisten, der Backfisch lag vielleicht etwas zu lange in der Warmhaltelampe…

Da wir uns überwiegend im Schatten aufhielten und viel tranken, war die Hitze einigermaßen auszuhalten. Nach einem Gruppenfoto ging es wieder zurück. Allen Teilnehmern hat der Ausflug gut gefallen.